Artikel päd 3/2020 Seite 190

Titel:
Medienverhalten und Sucht – die allgegenwärtige Versuchung
Zusammenfassung:
Mit der zunehmenden Verfügbarkeit digitaler Medien mehren sich die Hinweise darauf, dass einige Kinder und Jugendliche durch übermäßiges Nutzungsverhalten psychische und somatische Beeinträchtigungen aufweisen. Die Nutzungszeit korreliert mit dem Auftreten von »Zivilisationskrankheiten« wie orthopädischen Problemen, Adipositas, gestörtem Schlaf-Wach-Rhythmus sowie von depressiven Erkrankungen, Angststörungen und Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Neue Verhaltenssüchte wie die »Internet Gaming Disorder« oder die »Social Media Disorder« werden diskutiert, sind jedoch noch unzureichend erforscht. Trotz der geringen Evidenzlage erfordert die rasche Zunahme der Störungsbilder mit teils schwerwiegenden Beeinträchtigungen in der psychischen und somatischen Gesundheit der Patienten ein frühzeitiges und umfassendes Umsetzen der bisherigen Erkenntnisse und Erfahrungen. Den Kinder- und Jugendärzten kommt dabei eine wichtige Schlüsselfunktion zu in dem Erkennen der Risiken und Einleiten weiterer Hilfen.
Zusammenfassung englisch:
Digital media are becoming more and more popular. There is increasing evidence that some children and adolescents have mental and somatic disabilities due to overuse. The occurrence of »civilization diseases« such as orthopedic problems, obesity, disturbed sleep-wake cycle as well as from depressive illnesses, anxiety disorders and ADHD correlates with the time of use. New diagnoses are beeing discussed, such as the »Internet Gaming Disorder« or the »Social Media Disorder«. There is a lack of research in this field. Despite the low level of evidence, the rapid increase in disorders with sometimes severe impairment in the mental and somatic health of patients requires an early and comprehensive implementation of previous knowledge and experience. The pediatricians have an important key function in recognizing the risks and initiating further help.
Autoren:
Brigitte Pollitt
Schlüsselwörter:
Internet, Videospiele, soziale Medien, Jugendliche, suchterzeugendes Verhalten, praktisches Vorgehen
Schlüsselwörter englisch:
internet, video games, social media, adolescents, addictive behavior, practical action
Download PDF:
 Pädiatrie 3/2020 Seite 190