Artikel päd 3/2020 Seite 170

Titel:
Aktuelle Meldungen und Strategien aus der Welt der Reisemedizin: Und es gibt sie doch – Myiasis: Ein klinischer Fall
Zusammenfassung:
Die Dasselfliege ist in tropischen Regionen endemisch und kann ihre Eier über Kleidungsstücke und Mücken als Vektoren auf den Menschen übertragen, selten kommt es zu direkter Ablage von Eiern auf Menschenhaut. Bei entsprechender Anamnese ist häufig eine Blickdiagnose möglich und es kann die Einleitung der entsprechenden Therapiemaßnahmen sofort folgen. Wir stellen hier den Fall einer in Afrika erworbenen Myiasis mit Verlauf und Therapie bei einem Kleinkind anhand von Bildmaterial dar.
Zusammenfassung englisch:
The warble fly is endemic in tropical regions and can transfer its eggs to humans via clothing and mosquitoes as vectors; eggs are rarely deposited directly on human skin. With an appropriate medical history, a gaze diagnosis is often possible and the appropriate therapeutic measures can be initiated immediately. Here we present the case of myiasis acquired in Africa with course and therapy in an infant accompanied by image material.
Autoren:
Tanja Roth
Schlüsselwörter:
Dasselfliege, kutane Larve, Abszess, Reisemedizin
Schlüsselwörter englisch:
warble fly, cutaneous larvae, abscess, travel medicine