Artikel päd 2/2013 Seite 95

Titel:
Naevus sebaceus im Kindesalter
Zusammenfassung:
Naevi sebacei bestehen meist bereits bei Geburt und vorzugsweise im Bereich des Kapillitiums beziehungsweise der Gesichtsregion. Es handelt sich um solitäre, meist längliche, gelbliche Plaques, deren Größe variiert von wenigen Millimetern bis mehreren Zentimetern. Beim Naevus-sebaceus-Syndrom, dem Schimmelpfennig-Feuerstein-Mims-Syndrom beziehungsweise dem enzephalokraniokutanen Syndrom sind ausgedehnte lineare Naevi sebacei assoziiert mit neuroektodermalen Fehlbildungen (z.B. intrazerebrale Verkalkungen, Arachnoidalzys­ten), meist ipsilateral mit dem Naevus sebaceus, okulären Fehlbildungen, Anfallsleiden oder einer kontralateralen Hemiparese. Die Diagnose wird klinisch gestellt. Bei ausgedehnten Läsionen sind eine neuropädiatrische und augenärztliche Untersuchung, gegebenenfalls ein Magnetresonanz-Tomogramm (MRT) sinnvoll. Eine frühzeitige Exzision vor der Pubertät ist aus medizinischen Gründen meist nicht notwendig. In Einzelfällen, etwa bei Lokalisationen im Gesicht oder wie in dieser Kasuistik, mögen kosmetische und funktionelle Gründe eine Rolle spielen.
Zusammenfassung englisch:
Sebaceous nevi usually already exist at birth, and preferably within the area of the scalp or the face region. It is solitary, usually oblong, yellowish plaques whose size varies from a few millimeters to several centimeters. In nevus sebaceous syndrome, Schimmelpfennig-Feuerstein-Mims syndrome or the enzephalocraniocutaneous syndrome are extensive linear nevus sebaceous associated with neuroectodermal malformations (eg intracerebral calcifications, arachnoid cysts), usually ipsilateral to the nevus sebaceous, ocular anomalies, seizure disorder or a contralateral hemiparesis. The diagnosis is made clinically. In extensive lesions neuropediatric and ophthalmological examination, possibly a magnetic resonance tomogram (MRT), is advisable. Early excision before puberty is for medical reasons usually not necessary. In some cases, such as localizations in the face or as in this case report, cosmetic and functional reasons may play a role.
Autoren:
E. Wrage-Brors
Schlüsselwörter:
Naevus sebaceus, Kapillitium, knotige Hautveränderungen
Schlüsselwörter englisch:
sebaceous nevus, scalp, nodular lesions
Download PDF:
 Pädiatrie 2/2013 Seite 95