Artikel päd 1/2008 Seite 61

Titel:
Die Entwicklung der Rostocker Kinderneuropsychiatrie nach Prof. Dr. Günther Ritter von Stockert (1958–2006)
Zusammenfassung:
Die Geschichte der Kinderneuropsychiatrie an der Universität in Rostock bis hin zur jetzigen Klinik für Psychiatrie, Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter lässt sich nicht losgelöst von der Entwicklung der Heil- und Pflegeanstalt, ab 1. April 1946 Universitäts-Nervenklinik, jetzt Zentrum für Nervenheilkunde, sowie der Verankerung des noch jungen Fachs im jeweiligen gesellschaftlichen Kontext (DDR vs. BRD) betrachten. Von September 1954 bis Juli 1958 leitete Prof. Dr. Günther Ritter von Stockert das Direktorat der Nervenklinik, der aus Frankfurt am Main dem Ruf nach Rostock gefolgt war und sich wissenschaftlich mit der Psychopathologie, den Aphasien und der Sexualität im Kindes- und Jugendalter beschäftigt hatte.
Zusammenfassung englisch:
The history of child neuropsychiatry at the University of Rostock up to the current clinic for psychiatry, neurology, psychosomatics and psychotherapy in childhood and adolescence cannot be considered detached from the development of the medical and nursing institution, from 1 April 1946 University Psychiatric Clinic, now Center for Neurology, as well as the anchoring of the still young subject in the respective social context (GDR vs. FRG). From September 1954 to July 1958, Prof. Dr. Günther Ritter von Stockert managed the directorate of the psychiatric clinic, who had answered the call to Rostock from Frankfurt am Main and had dealt scientifically with psychopathology, aphasias and sexuality in childhood and adolescence.
Autoren:
Frank Häßler
Schlüsselwörter:
Prof. Dr. Günther Ritter von Stockert, Rostocker Kinderneuropsychiatrie
Schlüsselwörter englisch:
Prof. Dr. Günther Ritter von Stockert