Artikel forum hno 3/2020 Seite 157

Titel:
Schwindeldiagnostik in der HNO-ärztlichen Praxis. Teil 1: Vibrationstest
Zusammenfassung:
Viele Fragen, die sich bei der Diagnostik von Schwindelerkrankungen stellen, lassen sich nicht anhand der klinischen Untersuchung alleine beantworten. Im Wesentlichen betrifft das die Unterscheidung zwischen peripher- und zentralvestibulären Läsionen, die Seitenlokalisation und den Grad einer Störung sowie deren Verlauf. Zur Klärung dieser Sachverhalte sind Funktionsprüfungen erforderlich. Die in der Praxis gängigsten Verfahren sind die kalorische Prüfung und der Video-Kopfimpulstest, in jüngerer Zeit wird vermehrt auch der Vibrationstest genannt. Im folgenden Beitrag werden Grundlagen und Durchführung dieser Methoden besprochen, die wichtigsten der mit ihnen erhobenen Befunde dargestellt und Möglichkeiten und Grenzen ihrer Anwendung diskutiert.
Zusammenfassung englisch:
Many questions that arise in the diagnosis of vertigo cannot be answered by the clinical examination alone. Essentially, this concerns the distinction between peripheral and central vestibular lesions, side localization and the degree of disruption, as well as its course. Functional tests are required to clarify these issues. The most common methods in practice are the caloric test and the video head impulse test, more recently the vibration test is increasingly named. The following article discusses the basics and implementation of these methods, outlines the most important findings being made with them, and discusses the possibilities and limitations of their application.
Autoren:
Christian Ludwig Schmidt
Schlüsselwörter:
Schwindeldiagnostik, Vibrationstest, VHIT, kalorische Tests
Schlüsselwörter englisch:
vertigo diagnosis, vibratory test, VHIT, caloric tests