Artikel forum hno 2/2020 Seite 66

Titel:
Konfokale Laser-Endomikroskopie zur endonasalen Gewebebeurteilung
Zusammenfassung:
Die p-CLE (»probe-based confocal laser endomicroscopy«) ist eine Methode zur Visualisierung von Schleimhautveränderungen auf zellulärer Ebene, die bisher ob der Größe der verwendeten Endoskope vor allem im Magen-Darm-Trakt eingesetzt wurde. Erste Untersuchungen unserer Arbeitsgruppe zeigten die Anwendung bei Oropharynxkarzinomen. Die Miniaturisierung der Sonde ermöglicht nun erstmals die endonasale Applikation und somit erste Erfahrungen in der endonasalen Funktionsdiagnostik am Beispiel allergisch-inflammatorischer Prozesse oder endonasaler Neoplasien. Anhand der bereits im Oropharynx validierten Daten soll nun untersucht werden, ob sich diese in ähnlicher Weise auf die endonasale Schleimhaut übertragen lassen und ob zudem funktionelle Untersuchungen im Rahmen allergischer Reaktionen visualisierbar sind. Wir verwendeten die p-CLE (Cellvizio®, Paris, Frankreich) mit intravenöser Fluoreszeinfärbung um sowohl morphologische (Patienten mit sinunasalem invertierten Papillom) als auch funktionelle Kriterien (Patienten mit allergischer Rhinitis) zu evaluieren. Unsere Ergebnisse sprechen dafür, dass die endonasale Applikation der p-CLE eine wertvolle Erweiterung des bisher verfügbaren diagnostischen Repertoires um eine zusätzliche »Real time«-Analyse der Schleimhäute darstellt.
Zusammenfassung englisch:
Probe-based confocal laser endomicroscopy (p-CLE) is a method for in vivo visualization of mucosal changes. Due to the size of the endoscopes it was mainly used in the gastrointestinal tract so far. First investigations on head and neck carcinoma described the oropharyngeal application. The further miniaturization of the laser probe now allows for endonasal application. We now report the first investigation of endonasal pathophysiology such as acute inflammatory processes as well as neoplastic changings using this technology. We conducted p-CLE (Cellvizio®, Paris, France) with intravenous fluorescein staining to evaluate both, morphological (patients with sinunasal inverted papilloma) as well as functional criteria (patients with allergic rhinitis) based on data we validated in the oropharynx. It will now be investigated whether these can be transferred in a similar fashion to endonasal mucosa. Our results suggest that endonasal application of p-CLE represents a valuable extension of the diagnostic repertoire, opening new horizons for cellular and subcellular resolution in real time imaging of nasal mucosa.
Autoren:
Nina Wenda, Ralf Kiesslich, Jan Gosepath
Schlüsselwörter:
konfokale Laser-Endomikroskopie, funktionell-endoskopische Nebenhöhlen-Chirurgie, allergische Rhinitis
Schlüsselwörter englisch:
confocal laser endomicroscopy, functional endoscopic sinus surgery, allergic rhinitis
Download PDF:
 Hals-Nasen-Ohren 2/2020 Seite 66