Artikel forum hno 3/2017 Seite 118

Titel:
Hörstörungen im Kindesalter: Screening – Diagnostik – Behandlung
Zusammenfassung:
Diese Arbeit erläutert, was Kinderärzte beim Neugeborenenhörscreening und bei den Vorsorgeuntersuchungen beachten müssen, um die Kinderrichtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses zu erfüllen. Es werden Hörprüfungen erläutert, die Fachärzte für Phoniatrie und Pädaudiologie vorhalten, um häufige und auch seltene Diagnosen zu erkennen. Zu den häufigen Diagnosen gehören schwankende Schallleitungsschwerhörigkeiten, die je nach Risiko einer (Sprach-) Entwicklungsstörung unterschiedlich, zum Beispiel operativ, behandelt werden. Auch bei geringgradigen, minimalen und/oder einseitigen Schwerhörigkeiten erfolgt die Indikation zur Behandlung nicht nur nach dem gemessenen Hörverlust, sondern unter Einbeziehung der Entwicklung und anderer individueller Randbedingungen. Die Verfahren und die Entscheidung für die verschiedenen Therapieverfahren einschließlich Hörgeräten und Hörimplantaten werden ebenfalls erläutert.
Zusammenfassung englisch:
This paper summarizes selected issues on hearing disorders in children as they are important for pediatricians. First, the German newborn hearing screening system, the novel hearing screening at the age of 3 years (introduced in September 2016), als well as their pitfalls and solutions, are explained. It is further outlined, how pediatric audiological procedures can result in different categories of diagnosis such as congenital vs. progressive or late-onset hearing loss, conductive hearing loss vs. sensorineural hearing loss, permanent vs. fluctuating hearing loss, unilateral vs. binaural hearing loss, minimal vs. profound hearing loss, and other. In children, the management of hearing loss and the timing of specific therapy should not only be guided by audiological variables such as hearing loss, but also by data on speech-language development and risks arising from other developmental delay or disorder.
Autoren:
R. Schönweiler, Bettina Schönweiler
Schlüsselwörter:
Schwerhörigkeit, Paukenerguss, Ohratresie, Gehörgangsatresie, minimaler Hörverlust, einseitiger Hörverlust, auditorische Synaptopathie, auditorische Synaptopathie, auditorische Neuropathie, psychogene Hörstörung, Neugeborenenhörscreening, Hörschwellen, Sprachverstehen, Sprachentwicklung, akustisch evozierte Potenziale, cochleäre Mikrofonpotenziale, Hörgeräte, Cochlea-Implantate, aktive Mittelohrimplantate, Knochenleitungsimplantate
Schlüsselwörter englisch:
hearing impairment, serous otitis media, otitis media with effusion, ear atresia, minimal hearing loss, unilateral hearing loss, auditory neuropathy, auditory neuropathy, auditory neuropathy, psychogenic hearing impairment, newborn hearing screening, hearing thresholds, speech comprehension, speech-language development, auditory evoked potentials, cochlear microphonics, hearing aids, cochlear implants, active middle ear implants, bone conduction implants