Artikel forum hno 5/2009 Seite 195

Titel:
Vom Körper zur Seele und zurück: Eine Fehldiagnose und ihre Behandlung – ein Fallbeispiel
Zusammenfassung:
Als Behandler ist man – ohne Kenntnis des Lebenshintergrunds – schnell geneigt zu glauben, dass eine Krankheit dahinter stecken könnte, etwa ein M. Menière. Das kann dann zur Folge haben, dass Patienten zum einen nicht verstanden und vor allem nicht so behandelt werden, wie es möglich wäre. So ist es wichtig nachzuempfinden, auf welche persönliche Biografie ein »objektives« Krankheitsgeschehen »gestoßen« ist. Dann wird verständlich, was der Auslöser ist, wie damit umgegangen werden kann, was die Gesundung herbeiführen könnte.
Zusammenfassung englisch:
As a therapist, you are – with no knowledge of the background of life – quickly inclined to believe that a disease could be behind it, such as a M. Menière. This can then mean that patients on the one hand can not be understood and, above all, not treated as it would be possible. So it is important to understand with which personal biography an »objective« disease has »collapsed«. Then it becomes clear what the trigger is, how to deal with it, what could lead to recovery.
Autoren:
Helmut Schaaf, G. Hesse, L. E. Walther
Schlüsselwörter:
psychogener Schwindel, Hochtonschwerhörigkeit, Fehldiagnose Morbus Menière
Schlüsselwörter englisch:
psychogenic dizziness, high-frequency hearing loss, misdiagnosis Meniere's disease