Artikel forum hno 5/2008 Seite 229

Titel:
Postoperative Überwachung von Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe
Zusammenfassung:
Ob Narkosen bei Patienten mit obstruktivem Schlaf-Apnoe-Syndrom (OSAS) häufiger zu Komplikationen führen, wurde unter verschiedenen Gesichtspunkten mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen untersucht. Ein Konsens oder eine allgemeingültige Empfehlung bezüglich einer postoperativen Überwachung existiert nicht. Retrospektiv wurden die Daten von 138 Erwachsenen und 21 Kindern mit OSAS, die in den Jahren 2003 und 2004 im Marienhospital Gelsenkirchen eine Narkose erhielten, ausgewertet.
Zusammenfassung englisch:
Whether anesthesia in patients with obstructive sleep apnea syndrome (OSAS) more often leads to complications has been examined from various points of view with very different results. There is no consensus or general recommendation regarding postoperative monitoring. The data of 138 adults and 21 children with OSAS who received anesthesia in the Marienhospital Gelsenkirchen in 2003 and 2004 were evaluated retrospectively.
Autoren:
Thomas Lamberti, Philipp Dost
Schlüsselwörter:
obstruktive Schlafapnoe, postoperative Überwachung
Schlüsselwörter englisch:
obstructive sleep apnea, postoperative monitoring
Download PDF:
 Hals-Nasen-Ohren 5/2008 Seite 229