Artikel forum hno 5/2008 Seite 219

Titel:
Invasive Aspergillose der Nasennebenhöhlen
Zusammenfassung:
Die chronische Rhinosinusitis (CRS) ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in den USA sowie in Europa. Die eosinophile Pilzsinusitis (EFRS) ist neben verschiedenen anderen Formen als eine Unterkategorie der CRS mit Polypenbildung anzusehen. Darüber hinaus stellt das, meistens in der Kieferhöhle auftretende, Aspergillom (»fungal ball«) eine weitere nicht-invasive Form einer Pilzsinusitis dar. Die grundsätzlichen Therapiemaßnahmen bestehen in der chirurgischen Sanierung mit der Gabe von Antimykotika. Anhand einiger Fallbeispiele soll der Verlauf und die Therapie von Patienten mit einer invasiven Aspergillose der Nasennebenhöhlen dargelegt werden.
Zusammenfassung englisch:
Chronic rhinosinusitis (CRS) is one of the most common chronic diseases in the United States and Europe. Eosinophilic fungal sinusitis (EFRS), along with various other forms, is to be regarded as a subcategory of CRS with polyp formation. In addition, aspergilloma ("fungal ball"), which usually occurs in the maxillary sinus, is another non-invasive form of fungal sinusitis. The basic therapeutic measures consist of surgical remediation with the administration of antifungals. The course and therapy of patients with invasive aspergillosis of the paranasal sinuses will be explained using some case studies.
Autoren:
Stephan Knipping
Schlüsselwörter:
Aspergillose, invasiv, Nasennebenhöhlen, invasive Aspergillose, Nasennebenhöhlen
Schlüsselwörter englisch:
invasive aspergillosis, paranasal sinuses
Download PDF:
 Hals-Nasen-Ohren 5/2008 Seite 219