Artikel gyn 4/2006 Seite 269

Titel:
Verbesserte Prognose bei Rezidiven